Home - Lebensmittel - proteinhaltige Lebensmittel

proteinhaltige Lebensmittel

Posted on 2. Dezember 2013 in Lebensmittel

Eiweiß oder auch Protein genannt nimmt in unserem täglichen Leben einen sehr hoher Stellenwert ein.

Unser Körper benötigt es, um sich zu regenerieren und es dient als „Treibstoff“ für unsere Muskeln. Bei Protein gibt es zwei verschiedene Formen, nämlich eine tierische und eine pflanzliche Variante.

Tierische Proteinlieferanten

Fisch, Geflügel und rotes Fleisch haben die höchste Proteindichte. Sie versorgen den Körper mit diesem und weiteren lebenswichtigen Mineralien und sollten mehrmals die Woche verzehrt werden. Empfehlenswert ist jedoch, eher Fisch zu wählen, da dieser noch viele weitere überaus wichtige Stoffe wie z.B. wertvolles Jod und die gesunden Omega 3 – Fettsäuren enthält. Da der Körper nicht in der Lage ist, selbst überlebenswichtige Aminosäuren zu bilden, ist er auf dessen Zufuhr durch Nahrungsmittel angewiesen. Da Protein im Körper zu diesen Säuren umgewandelt wird, ist eine konstante Eiweißzufuhr für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden unabdingbar. Mehr und mehr wird aber auch die Frage nach vegetarischen und ebenso gesunden Alternativen laut. Zu Recht, denn die Anzahl der vegetarisch lebenden Menschen steigt stetig.

Vegetarische Alternativen zu Fisch, Geflügel & Co.

Besonders für alle, die auf den Genuss von tierischen Produkten wie Fleisch oder Fisch verzichten, ist eine sehr ausgewogene Ernährung wichtig. Wer z.B. auf Fisch verzichtet könnte unter Mangelerscheinungen in Bezug auf Jod oder den überaus wichtigen Omega 3 – Fettsäuren leiden. Um dies zu vermeiden, empfiehlt sich ein regelmäßiger Verzehr von Nüssen. In ihnen sind diese Vitalstoffe ebenfalls enthalten und deswegen sollten sie ein konstanter Bestandteil der Ernährung sein. Jedoch sind diese Produkte auch mit Vorsicht zu genießen, da nicht Wenige unter einer Nussallergie leiden und der enthaltene Fettgehalt nicht zu unterschätzen ist. Die bekannteste pflanzliche Protein-Quelle und Alternative zu tierischen Lebensmitteln stellt Soja und die daraus gewonnenen Produkte Tofu und Saitan dar. Diese lassen sich vielfältig zubereiten und können je nach Belieben abgeschmeckt und sehr gesund kombiniert werden. Auch Hülsenfrüchte, besonders schwarze Bohnen, sind ein überaus wichtiger pflanzlicher Eiweißlieferant. Möhren, Pilze und auch Getreide stellen eine weitere Proteinressource dar. Man sieht also, dass man nicht unbedingt auf Fleisch und Fisch angewiesen ist, um seinen Körper mit ausreichend Protein zu versorgen.

Abschließend kann man sagen, dass eine Ernährung mit tierischen, als auch mit rein pflanzlichen Proteinlieferanten ihre Berechtigung hat. Wer Leistungssport betreibt, benötigt jedoch eine viel höhere Proteinzufuhr. Für Menschen, die in geringerem Umfang sportlich aktiv sind, ist jedoch meist eine vegetarische Ernährung völlig ausreichend. Jeder Mensch sollte dies aber für sich selbst entscheiden, denn am Ende ist nur eins wirklich wichtig: die eigene Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.