Magersucht

Eine Essstörung, welche genau das Gegenteil von Adipositas verkörpert, ist Magersucht. Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, die ihre Ursachen im seelischen Befinden des Betroffenen hat. Meistens nehmen an Magersucht Erkrankte über einen kurzen Zeitraum relativ viel an Gewicht ab und laufen dabei Gefahr, sich zu Tode zu hungern.

Zu Beginn ihrer drastischen Veränderung des Essverhaltens verspüren Betroffene zwar ebenso das Hungergefühl wie andere Menschen auch, doch sie versuchen, es abzuschalten. Der darauf folgende Gewichtsverlust wird also absichtlich herbeigeführt. Am häufigsten tritt diese Erkrankung des Essverhaltens bei Frauen und Männern zwischen dem 11. und dem 40. Lebensjahr auf, Frauen sind jedoch vermehrt von Magersucht betroffen.

In den letzten Jahren hat sich die Zahl derer, die sich in eine krankhafte Magersucht gehungert haben, drastisch erhöht. Hört man sich die Schicksale einzelner Personen an, merkt man relativ schnell, dass sich diese Menschen zu dick fühlen und deswegen eine Abneigung gegen das Essen entwickeln.

Mittlerweile scheint sich das Hungern vor allem in Hollywood zu einem Trend herumgesprochen zu haben. Viele bekannte Stars, darunter vorwiegend Frauen, hungern solange, bis sie ästhetisch und gesundheitlich gesehen ein sehr unschönes Bild abgeben.

Am meisten sind Frauen betroffen, die im Rampenlicht stehen oder mit ihrem Körper ihr Geld verdienen. Models und Stars setzen dafür ihre Gesundheit aufs Spiel und hören nicht mehr auf die Warnsignale, welche sie von ihrem Körper erhalten. Nach einiger Zeit des Hungerns nehmen sie ihren Körper nicht mehr als solchen wahr und haben bereits ein vollkommen verzerrtes Selbstbild entwickelt.

Als untergewichtig und von Magersucht betroffen gelten Menschen, deren Body-Mass-Index die Zahl 18,5 unterschritten hat.

One thought on “Magersucht”

  • donny says:

    hallo ich wede bald 14 aba ich bin megas übergewichtig ich bin 1,58m und wieg manchmal auch über 80kg dann höre ich aba auch wieder auf zu essen. ich es nicht zum frühstück trink da nur tee.zum mittag ess ich doppelt so viel wie meine kleinen brüder und das ist auch ziemlich wenig und zu abendessen esse ich wieder nichts.in der schule esse ich dann mindestens wenn ich auch hunger hab einen apfel. ich hab früher zimlich viel sport getrieben das hat aba auch nichts gebracht ich weiss nicht mehr was ich tun soll weil ich die einzige in meiner familie bin die übergewichtig ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.