Home - essverhalten - Essverhalten kontrollieren

Essverhalten kontrollieren

Posted on 17. Mai 2010 in essverhalten

Wer erkannt hat, dass sein Essverhalten unter sehr unkontrollierten Umständen stattfindet, sollte versuchen, dieses zu kontrollieren. Hierfür ist es wichtig, sich genauer mit seinen Beweggründe zu befassen, die einen letztlich zum Essen auffordern. So kann ein verbesserter und qualitativ hochwertiger Essensprozess stattfinden. Langfristig gesehen kann es dem Körper nur zu Gute kommen, wenn man kontrollierter und auch bewusster isst.

Ein wichtiger Faktor, der einem dabei hilft, bewusster zu essen, ist die volle Konzentration auf den Essensprozess. Wer beim Essen den Fernseher laufen hat oder sich anderweitig ablenkt, hat keinen wirklichen Einfluss darauf, was und vor allem wie viel er zu sich nimmt. Versucht man, sich auf zwei Dinge zu kontrollieren, leidet meistens das Essverhalten darunter, da man die Kalorien nicht bewusst und auch nicht mit Genuss in seinen Körper aufnimmt.

Will man darauf achten, am Tag nicht mehr Essen zu sich zu nehmen als nötig, ist es außerdem wichtig, feste Essenszeiten einzuplanen. So kann sich der Körper besser darauf einstellen und Sie haben die Möglichkeit, sich Ihr Essen im Laufe des Tages einzuteilen. Von besonderem Vorteil ist es ebenfalls, bereits am Abend vorher zu überlegen, was man am nächsten Tag essen möchte. Dadurch kann man seinen Bedarf besser ermitteln und dafür sorgen, von allen Nährstoffen die geeignete Menge aufzunehmen.

Der letzte Faktor, der zu einem gestörten Essverhalten führen kann, ist das Leeressen des Tellers. Meistens wird uns die von unseren Eltern beigebracht. Ohne zu wissen, dass man mit dieser Maßnahme das Gespür für das Sättigungsgefühl verliert, zwingen Eltern ihre Kinder dazu, den Teller komplett leer zu essen, selbst wenn die Kinder bereits satt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.