Home - Ernährung - Ernährung umstellen

Ernährung umstellen

Posted on 21. November 2013 in Ernährung

Warum sollte man seine Ernährung auf gesunde Kost umstellen?

Es existieren vielerlei Gründe, warum jemand seine Ernährung umstellen möchte oder muss. Neben Unverträglichkeiten auf bestimmte Nahrungsmittel, wie beispielsweise Laktoseintoleranz oder Glutenunverträglichkeit, spielen gesundheitliche Aspekte und der Wunsch auf eine schlanke Figur eine entscheidende Rolle für eine Umstellung der Ernährung.
Seine Ernährung umzustellen, ist nicht schwierig. Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass man sich ausgewogen ernähren sollte, so dass dem Körper alle lebenswichtigen Nährstoffe zukommen.

Die Bedeutung einer gesunden und ausgewogenen Ernährung

Ernährung umstellen auf gesunde Kost

Auch mit hochwertigen Ölen und Kräutern kann man seine Ernährung umstellen.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung stellt das A und O für die Gesundheit des Menschen dar. Besonders Vitamine in frischem Obst und Gemüse tragen dazu bei, dass der Mensch Abwehrstoffe erzeugt und so das Immunsystem stärken. Neben wichtigen Ballaststoffen, Spurenelementen und Mineralstoffen, wie Zink, Calcium oder Magnesium, sollte man durch seine Nahrung auch Proteine, Kohlenhydrate und gesunde Fette aufnehmen.
Für einen ausgewogenen Speiseplan, sollte man darauf achten täglich alle wichtigen Nährstoffe zu sich zu nehmen und sich so abwechslungsreich zu ernähren. Denn durch eine gesunde Ernährung fördert man nicht nur seine Gesundheit und Schönheit, sondern kann auch bestehende Krankheiten lindern und zu einer schlanken Linie beitragen.

Wie kann man seine Ernährung umstellen

Um seine Ernährungsweise umzustellen, sollte man täglich viel frisches Obst und Gemüse zu sich nehmen. Des Weiteren ist es ratsam gesunde Kohlenhydrate, wie Vollkornbrot oder Produkte aus Vollkornmehl, Reis und Kartoffeln, auf seinen Speiseplan zu setzen. Leere Kohlenhydrate, wie Weißbrot oder Nudeln, haben keinen Mehrwert für den Körper, stellen eine Belastung für den Körper dar und machen darüber hinaus auch noch dick.
Wer sich gesund ernähren möchte, sollte auch Süßigkeiten und zuckerhaltige Produkte, wie Limonaden oder andere gesüßte Getränke, weglassen oder nur in Maßen genießen. Ein Übermaß an Zucker in der Ernährung ist die Ursache für viele Krankheiten, wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Probleme, Depressionen oder Fettleibigkeit.
Eine weitere Umstellung in der Ernährung äußert sich auf den Verzicht von ungesunden, tierischen Fetten. So sollte man anstatt Schweinefleisch besser mageres und proteinreiches Hühnerfleisch auf seinen Speiseplan setzen. Ungesunde Butter, die den Cholesterinspiegel in die Höhe treibt, sollte man nur in geringen Mengen verwenden und lieber durch Magarine oder gesunden Olivenöl ersetzen. Olivenöl ist reich an Omega-3-Fettsäuren und durch seine gesundheitsfördernde Wirkung bekannt. Des Weiteren ist es empfehlenswert, mindestens drei mal pro Woche Fisch zu sich zu nehmen, da Fisch reich an Proteinen und auch an Omega-3-Fettsäuren ist und gegen die Entstehung von Krebs helfen kann.
Für eine Ernährungsumstellung mit dem Ziel abzunehmen, ist es nicht erforderlich auf bestimmte Nahrungsmittel völlig zu verzichten. So darf man nur ab und zu auch ungesunde oder fetthaltige Speisen zu sich nehmen, wenn dies die Ausnahme bleibt. Um sich gesund zu ernähren und etwas Gutes für seine Gesundheit zu tun, sollte man viel Obst und Gemüse, Gemüsesuppen, Bohneneintöpfe und Fisch zu sich nehmen. Auch Joghurt und Nüsse stellen sehr gesunde Lebensmittel dar, die den Körper mit gesunden Fetten und Calcium versorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.